<- Zurück zur Übersicht                                                           Zum nächsten Jahr->

2006

Talente, mi procuramos voi

Veranstalter des Projektes „Talente, mi procuramos voi“ war der interkulturelle Arbeitskreis KIDuP (Kroaten, Italiener, Deutsche und Portugiesen) im Dekanat Böblingen. Bei der Veranstaltung präsentierten Jugendgruppen mit und ohne Migrationshintergrund ihre „Talente“ und Besonderheiten den Gästen.

Dabei traten verschiedene jugendliche Folklore-Gruppen aus Portugal und Kroa-tien auf, eine Tanzgruppe aus Griechenland, eine Punkband und andere Gruppen auf. Durch die Veranstaltung sollte ein Kulturaustausch erreicht und Vorurteile, so weit vorhanden, abgebaut werden.

Fördersumme: 425,00 Euro

Roviva el Pueblo

„Roviva el pueblo“ nannten die Roverinnen und Rover der DPSG Region Mitte ih-re gemeinsame Sommeraktion. Ort der Aktion war das verlassene Dorf San Feli-ces in Nordspanien.

Um sich ein Bild zu machen, wie das Dorf in seiner „Blütezeit“ aussah, gab es ei-ne Zeitreise ins Mittelalter. Gelebt wurde in einer Zunft oder Gilde und an den Markttagen wurden Waren getauscht. Durch den Einzug der Pest wurden die Ju-gendlichen drei Tage auf einem Hajk durchs Land geschickt und gewannen dabei viele Eindrücke über Land und Leute. Dadurch lernten sie das Urlaubsland Spanien von einer ganz anderen Seite kennen. Das Jugendprojekt wurde durch einen Text- und Bildband dokumentiert.

Fördersumme: 1.980,00 Euro

Open your castle for an new spirit

Unter dem Motto „Open your castle for a new spirit“ trafen sich 60 Jugendlichen aus der Slowakei, Malta und Bad Mergentheim auf der Burg Hohenberg, nahe der tschechischen Grenze.

Thematischer Höhepunkt der 14-tägigen Jugendbegegnung war ein Kulturrollen-spiel, bei dem es darum ging, Aufnahme in eine fremde Kultur durch Nachahmen deren Charakteristiken zu erlangen. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm reichte von Wanderungen über diverse kjg-typische Bastelangebote zu Tagesausflügen.

Kulinarische Highlights waren der slowakische und maltesische Abend und das Ritterfest mit Spanferkel am deutschen Abend. Tränenreich trennten sich die drei Gruppen und vereinbarten, sich 2007 auf Malta und 2008 in der Slowakei wieder zu sehen.

Fördersumme: 4.500,00 Euro

La discrimination - un jeu dramatique

Vom 30. Juli bis 10. August trafen sich 20 Jugendlichen aus Marokko, Tunesien, Frankreich und Deutschland in Stuttgart. Beim Projekt „La discrimination - un jeu dramatique“ reflektierten die Jugendlichen durch theaterpädagogische Arbeit die Themen Diskriminierung, Rassismus und soziale Ausgrenzung.

Ausgehend von den eigenen Erfahrungen und Sichtweisen entwickelten die Jugendlichen Szenen, die als Straßentheater am Schlossplatz und in der Königstraße in Stuttgart aufgeführt wurden. Dabei entwickelte sich Verständnis füreinander und gegenseitiger Respekt.

Fördersumme: 1.097,00 Euro

Geerdet - mit Blick zum Himmel

Bei dem Projekt „Geerdet – mit Blick zum Himmel“ befassten sich geistig behin-derte Jugendliche der Domgemeinde St. Martin in Rottenburg mit dem Thema Christi Himmelfahrt. Sie malten Bilder zu diesem Thema, die sie anschließend zu einer Collage zusammenstellten.

Diese Collage „Geerdet – mit Blick zum Himmel“ wurde zu verschiedenen Anläs-sen, unter anderem der Ausstellung „Österliches Brauchtum“ in Rottenburg präsentiert. Die Ausstellungen sollen Besucher anregen, die spirituellen Sehnsüchten und künstlerischen Begabungen jugendlicher Behinderter kennen zu lernen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Damit erschließt sich dem Betrachter eine oft unerwartete Realität im Leben behinderter Menschen.

Postkarten der Collage können über die Jugendstiftung just bestellt werden.

Fördersumme: 717,91 Euro












 

Jugendstiftung just - Eine Stiftung der Diözese Rottenburg-Stuttgart - Sitemap - Links - Impressum - Datenschutz